Was ist Vaginal Steaming?

Vaginal Steaming ist eine uralte Tradition zur Stärkung der Schoßraumgesundheit von Frauen*, die nach wie vor auf der ganzen Welt in vielen indigenen Kulturen verwendet wird. In Europa kennt man die Tradition der Dampfbäder vor allem aus dem Hebammenwissen der Geburtsvorbereitung, in Form der Heublumendampfbäder.

Für eine Vaginal Steaming Sitzung setzt man sich mit dem Unterleib über heißes Wasser oder einen Kräutersud, sodass der Dampf in den Intimbereich aufsteigen und dort wirken kann. Die Wirkungsweise ist dabei ähnlich, wie beim Inhalieren bei Erkältungen, jedoch wird hier statt den Atemwegen der Schoßraum adressiert.

Für das Vaginal Steaming empfehlen wir, sich einen dementsprechenden Stuhl – Vaginal Steaming Chair – mit einem Loch in der Mitte zuzulegen und den dampfenden Kräutersud hinein zu stellen. Mit nacktem Unterkörper setzt man sich dann darüber und wickelt Handtücher oder Decken um den Unterkörper, damit kein Dampf entweichen kann.

Der Dampf wärmt den ganzen Unterbauch, fördert die Durchblutung und entspannt das Gewebe. Vaginal Steaming ist eine wunderbare Praxis der Selbstfürsorge. Mit ein paar einfachen Informationen kann diese wunderbare Methode für jede gesunde Frau* zu einem festen Bestandteil ihrer Gesundheitsvorsorge und zu Hause durchgeführt werden.

Wenn bestimmte Themen, zum Beispiel Zyklusbeschwerden und -unregelmäßigkeiten adressiert werden sollen, sollten Dauer, Häufigkeit und besonders die Wahl der Kräuter individuell angepasst werden. Dafür ist es wichtig, sich eine entsprechende Beratung zu holen. Wir bilden Vaginal Steaming Practitioner in unseren Trainings aus.

Weitere Anwendungsgebiete für Vaginal Steaming sind:

Regelschmerzen, unregelmäßige Zyklen und Endometriose

  • Krämpfe und Schmerzen während der Periode
  • zu langer Zyklus (mehr als 32 Tage)
  • zu kurzer Zyklus (weniger als 26 Tage)
  • bei PMS
  • Ausbleiben der Menstruation
  • Unterstützung bei Endometriose
  • Entspannung bei Eisprungschmerzen

Übergänge Lebensphasen

  • Erste Periode – Menarche
  • zu langer Zyklus (mehr als 32 Tage)
  • Wechsel
  • Menopause

Fruchtbarkeit, Schwangerschaft, Geburt

  • bei Kinderwunsch
  • im Falle eines Schwangerschaftsverlustes
  • zur Geburtsvorbereitung
  • zur Heilung im Wochenbett
  • Libidoverlust nach der Geburt
  • nach einer Abtreibung

Frauengesundheit

  • Infektionen
  • bei Ausfluss
  • bei Blasenentzündungen
  • bei Zysten und Myomen
  • bei polyzystische Ovar-Syndrom PCOS
  • bei HPV – bei Humane Papillomviren
  • Entspannung

Narbengewebe, Emotionen, Regulation des Nervensystems

  • Behandlung von Narbengewebe
  • Regulation des Nervensystems
  • Durcharbeiten und Integrieren von herausfordernden Emotionen
  • Förderung des Körperbewusstseins

Was Vaginal Steaming nicht ist:

  • Optimierungstechnik
  • Hygienemaßnahme für die Vagina
  • Heilversprechen und Wundertüte
Das sagen unsere Klient*innen über ihre Erfahrungen mit Vaginal Steaming:

“Seit über einem halben Jahr mache ich regelmäßig Yoni-Dampfbäder, es ist ein ganz besonderes Erlebnis, es tut so gut. Ich spüre, das der ganze Schoßraum durchblutet wird. Ich mache es meistens vor dem schlafen gehen und merke, dass ich an dem Tag besonders gut schlafen kann. Ich bin begeistert vom Yoni – Dampfbad, so dass ich mehr erfahren will. Da ich kein Englisch kann, freue mich sehr, dass Ihr einen Workshop in Deutsch anbietet und hoffe es bleibt nicht bei einen. DANKE!”

Zuzanna L., Bad Reichenhall

”Nachdem ich es schon länger auf Instagram verfolge, bin ich jetzt begeistert, selbst unter der fachkundigen Anleitung von Bärbel mit dem Steamen beginnen zu können und es für mich und meine Töchter zu einem fixen Bestandteil unserer Self-Care zu machen.”

Isabella H., Graz

“Durch das Steamen lernte ich eine neue Art des Wohlbefindens und Entspannens kennen. Auf verblüffend schnelle und effektive Weise holt mich diese Technik in den Körper zurück, besonders wenn man in Stresszeiten zu viel im Kopf ist. Der sanfte Dampf mit den wohltuenden Kräutern pflegt und nährt. Eine sehr schöne und bereichernde Möglichkeit der Self Care, die ich jeder* nur empfehlen kann.”

Sarah H., Vorarlberg